Das Gemeindezentrum in Friedrichsfehn

Ein lebendiger Begegnungsort mitten im Dorf

Mit dem Anwachsen der Ortschaft Friedrichsfehn verband sich seit den 70er Jahren der Wunsch nach einer kirchlichen Präsenz vor Ort. Daher wurde hier 1982 von viel ehrenamtlichem Engagement begleitet und damit erst möglich gemacht ein Gemeindezentrum errichtet. Auf diese Weise erhielt die Kirchengemeinde Friedrichsfehn-Petersfehn neben der Petersfehner Kirche ein zweites Standbein. Die Arbeitsteilung ist dabei allerdings nicht so eindeutig, wie man vermuten könnte. Schon der Glockenturm von 1988 macht deutlich, dass auch in Friedrichsfehn regelmäßig Gottesdienst gehalten wird (am zweiten und vierten Sonntag im Monat). Entsprechend ist daher auch das Innere des Gemeindezentrums auf Multifunktionalität ausgerichtet: Der Gottesdienstraum, mit allem kirchlichen Inventar wie Taufbecken, Altar  (link s.u.) und Orgel ausgestattet, ist gleichzeitig das "Wohnzimmer" der Gemeinde.

Kinder spielen und musizieren hier, Jugendliche bereiten sich gemeinsam auf ihre Konfirmation vor, Mutter-Kind-Gruppen treffen sich, Frauenfrühstück, Teeklön, Handarbeitskreis, das jährliche Grünkohlessen der zahlreichen Ehrenamtlichen und vieles mehr findet hier statt. Auch örtliche Gruppen und Gremien haben hier ihre Heimat. Darüber hinaus dient das Gemeindezentrum als Organisationsforum kirchlicher Arbeit vor Ort: Hausbesuche werden organisiert, die Redaktion des "Friedrichsfehners", unseres Gemeindeblattes, tagt hier, Treffen des Gemeindekirchenrates etc. pp.

An all dem lässt sich leicht ablesen, dass Kirche weit mehr ist als nur ein Raum oder ein Haus, in dem die Liturgie bemüht wird. Hier geht es um den Menschen mit all seinen Bedürfnissen und Nöten. - Und genau diese Kirche ist und bleibt, Gott sei Dank, bei uns in Friedrichsfehn mitten im Dorf.

 

Sowohl Altarkreuz als auch das Taufbecken sind Werke des Hamburger Kirchenkünstlers Prof. Walter Arno (www.walter-arno.de). Es sind beides modern geformte, ausdrucksstarke Stahlkonstruktionen mit zusätzlich verzierenden Schmuckelementen. Das Kreuz ziert seit 1982 den Altar im Gemeindezentrum, das Taufbecken steht hier seit 1984. Beide waren zunächst Leihgaben, sind mittlerweile jedoch in den Besitz der Gemeinde übergegangen. 1990 konnte das Taufbecken dank einer großzügigen Spende gekauft werden, 2006 schenkte Carl-Julius Hibben das Kreuz  der Gemeinde.


Kirchenbüro

Mittellinie  83
26160 Petersfehn
Telefon 04486 415


Ortspastor

Karsten Peuster
Brüderstraße 30 B
26188 Friedrichsfehn
Telefon 04486 9378407

 

Hörstation

  • Startseite
  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2014 Kirche im Tourismus - Pfarrer Dr. Klaus Lemke-Paetznick - ev.luth.kirchengem.fedderwarden@No Spamewetel.net - www.urlauberkirchen.de